top of page
  • Nathalie

stop.breath.think.act

stop.breath.think.act


Vier Schlagworte, die ihren Ursprung im schönsten Hobby der Welt haben, das neben grenzenloser Entspannung, jede Menge Ruhe und gute Laune bringt…dem Tauchen.


Aber was hat das alles mit dem Business zu tun?


Natürlich viel...wenn wir Grenzerfahrungen, Planung, Weiterentwicklung und Entscheidungsfindung kennen.


  1. Es kann keine zu gründliche Vorbereitung auf ein Vorhaben geben: Jeder technische Tauchgang braucht eine gründliche Vorbereitung, wie bspw. Gasmanagement, Angaben über Tiefe und Zeit und das Beherrschen der Skills, die ich im Notfall ohne Überlegen beherrschen muss.

  2. Wer erfolgreich vorankommen will, sollte Projekte und notwendige Entscheidungen genauso gründlich vorbereiten und dabei auch aus verschiedenen Perspektiven betrachten, also ganzheitlich betrachten.

  3. Mit getroffenen Entscheidungen leben: Ich kann in 60 m Tiefe manche Entscheidungen nicht revidieren, sondern muss ihre Konsequenzen akzeptieren und dann überlegen, wie es jetzt weitergeht. Immer nach dem Motto Stop-Breath-Think-Act. Dies hilft Situationen und getroffene Entscheidungen neu zu bewerten und eine andere, nicht automatisch schlechtere, Perspektive zu bekommen.

  4. Auch im Arbeitsalltag gibt es manchmal Entscheidungen, die nicht revidierbar sind. Es hilft zu stoppen, zu atmen, zu denken und erst dann zu handeln, um die die Folgen einer nicht optimalen Entscheidung auszuloten. Schließlich gilt: der Kopf muss wieder `über Wasser´. 😉


Auf Back up nicht verzichten, nur weil es bislang nicht gebraucht wurden: Beim technischen Tauchen ist es unerlässlich neben Notfallplänen ein zusätzliches Backup beim Equipment und beim Gasvorrat zu haben. Der Mensch wird nicht schlauer unter Wasser. 😉 
Vielleicht mit ein Grund, weshalb ein technischer Taucher nie auf die Idee käme das so lebenswichtige Backup-Gas aus Gewichtsgründen im Auto oder im heimischen Keller zu lassen. 
Wer nachhaltig ein Business weiterentwickelt, sollte immer einen realistischen „Plan B“ haben, um sein Ziel erreichen zu können. Und manchmal vielleicht auch einen „Plan C“. 


7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

留言


bottom of page