top of page
  • Nathalie

1-2-4-all - Wenn Teamentwicklung allen Spaß macht

Wenn du Lust hast ein Toll zur kollaborativen Ideenfindung und Lösungsentwicklung kennenzulernen, das auch noch zur Teamentwicklung beiträgt...Bitteschön... :) In einer Welt, die von immer komplexeren Herausforderungen und Problemen geprägt ist, gewinnt die Zusammenarbeit und das kollektive Denken an Bedeutung. Die herkömmlichen Ansätze, bei denen eine einzelne Person oder eine kleine Gruppe die Entscheidungen trifft, sind oft nicht ausreichend, um innovative Lösungen zu finden.


Hier mal ein Tool das ermöglicht, das Potenzial und die Kreativität aller voll auszuschöpfen. In diesem Blogbeitrag werden wir uns genauer mit dieser Methode befassen und ihre positiven Auswirkungen auf den kollaborativen Prozess beleuchten.

a. Die Grundlagen von 1-2-4-All:

Die 1-2-4-All-Methode zeichnet sich durch ihre klare Struktur und ihren inklusiven Ansatz aus. Sie basiert auf der Idee, dass jeder in der Gruppe wertvolle Beiträge leisten kann und dass durch den Austausch und die Kombination verschiedener Perspektiven und Ideen bessere Ergebnisse erzielt werden können.


b. Einbeziehung aller Teilnehmenden:

Ein entscheidender Aspekt von 1-2-4-All ist die Einbeziehung aller Teammitglieder, unabhängig von ihrer Position, ihrem Hintergrund oder ihrer Erfahrung. Jede*r hat die gleichen Möglichkeiten, sich selbst und seine Ideen und Perspektiven einzubringen. Dadurch wird die Vielfalt der Meinungen und die Bandbreite der Lösungsansätze erweitert, was zu Kreativität und Innovationskraft führt.


c. Effektive Ideenfindung und Lösungsentwicklung:

Der strukturierte Ablauf von 1-2-4-All ermöglicht eine effektive Ideenfindung und Lösungsentwicklung. Indem die Teilnehmenden zuerst individuell Ideen entwickeln, diese dann in Zweiergruppen weiterentwickeln und schließlich in Vierergruppen verfeinern, entsteht eine schrittweise Vertiefung und Verfeinerung der Ideen. Dieser Prozess fördert die Zusammenarbeit, ermöglicht den Austausch von unterschiedlichen Perspektiven und führt zu ganzheitlichen Lösungsansätzen.


d. Förderung eines offenen und fruchtbaren Austauschs:

Durch die Einbindung aller Teilnehmenden entsteht ein offener und fruchtbarer Austausch, bei dem jeder die Möglichkeit hat, seine Gedanken und Ideen zu teilen. Die Methode ermutigt die Teilnehmenden dazu, ihre Beobachtungen und Erkenntnisse festzuhalten und zu teilen, was zu einer höheren Qualität der gemeinsam erarbeiteten Lösungen führt.


e. Nachhaltige Umsetzung und Konsensbildung:

Ein weiterer positiver Aspekt von 1-2-4-All ist seine Fähigkeit, einen Konsens und ein gemeinsames Verständnis zu schaffen. Durch die schrittweise Verfeinerung der Ideen in den Gruppen entsteht ein natürlicher Auswahlprozess, bei dem die Gruppe diejenigen Ideen identifiziert, die besonders bemerkenswert sind. Da alle Teilnehmenden an diesem Prozess beteiligt sind, stehen sie auch hinter den ausgewählten Ideen, was die nachhaltige Umsetzung erleichtert. Es entfällt die Notwendigkeit, Überzeugungsarbeit zu leisten, da die Ideen bereits von der Gruppe akzeptiert wurden.


f. Flexibilität und Anpassungsfähigkeit:

Obwohl oder gerade weil das Tool eine klare Struktur hat, bietet sie auch Raum für Flexibilität und Anpassungsfähigkeit. Haltet die Erkenntnisse, die aus den Gruppen entstehen, grafisch fest. Verwendet Post-Its in den Runden 2 und 3. Verknüpft entstehende Ideen mit Design Storyboards, Improv Prototyping, Ecocycle Planning. Bildet Achtergruppen nach den Vierergruppen mit dem Ziel, auch dort Konsens zu finden.


g. Schaffung eines sicheren und geschützten Raums:

1-2-4-All schafft einen sicheren und geschützten Raum, in dem sich die Teilnehmenden frei äußern können. Indem die Diskussionen zunächst auf individueller und dann auf kleinerer Gruppenebene stattfinden, werden Machtgefälle minimiert und es entsteht Raum für unterschiedliche Meinungen, Ideen und .... Dies fördert eine offene und respektvolle Kommunikation, in der sich jeder frei fühlt, seine Gedanken zu teilen, ohne Angst vor Ablehnung oder Kritik zu haben.


h. Stärkung der Teamdynamik und des Zusammenhalts:

Durch die aktive Einbindung aller Teilnehmenden und die gemeinsame Arbeit an der Lösungsfindung stärkt 1-2-4-All die Teamdynamik und den Zusammenhalt. Die Methode fördert das Verständnis und die Wertschätzung für die Perspektiven der anderen und schafft ein Gefühl der nachhaltigen Zusammenarbeit und des Miteinanders. Dies trägt dazu bei, eine positive und produktive Arbeitskultur zu schaffen, in der alle Mitglieder des Teams ihr volles Potenzial entfalten können.


Und nun?


Die 1-2-4-All-Methode bietet eine kraftvolle Möglichkeit, das Potenzial und die Kreativität aller Teammitglieder freizusetzen. Durch die Einbeziehung aller und den strukturierten Prozess der Ideenfindung und Lösungsentwicklung werden bessere Ergebnisse erzielt und ein offener, kreativer Austausch gefördert. Die Methode unterstützt die nachhaltige Umsetzung von Ideen und fördert die Konsensbildung innerhalb der Gruppe. Mit ihrer Flexibilität und Anpassungsfähigkeit kann sie in verschiedenen Kontexten und für verschiedene Zwecke eingesetzt werden.

Wenn Du nach einer effektiven Methode suchen, um die Zusammenarbeit und kollaborative Problemlösung zu verbessern, ist 1-2-4-All meines Erachtens definitiv eine positive Option, die es wert ist, ausprobiert zu werden. Indem Sie die Vielfalt der Meinungen und Ideen nutzen, kannst du zu innovativen Lösungen gelangen und das volle Potenzial deines Teams entfalten. 1-2-4-All bietet einen Rahmen für ein produktives, respektvolles und effektives Gruppenarbeitserlebnis, das zu nachhaltigen Ergebnissen und einer gestärkten Teamdynamik führt.




10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page